Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Osterburken mit Römermuseum

Der Altbau des Museums ist ein Schutzbau über den ausgegrabenen und konservierten Resten des kleineren Bades im Kastellort. Die Originalmauern sind Teil des UNESCO-Welterbes.
Der Altbau des Museums ist ein Schutzbau über den ausgegrabenen und konservierten Resten des kleineren Bades im Kastellort. Die Originalmauern sind Teil des UNESCO-Welterbes.
Im Erdgeschoss des Römermuseums wird die Lebensweise der Menschen beiderseits der Grenze vorgestellt, ein Limes teilt die Ausstellung in einen römischen und einen germanischen Teil.
Im Erdgeschoss des Römermuseums wird die Lebensweise der Menschen beiderseits der Grenze vorgestellt, ein Limes teilt die Ausstellung in einen römischen und einen germanischen Teil.
Etwa 1 km südlich des Kastells liegt auf der Höhe der Wachtposten WP 08/32 „Förstlein“.
Etwa 1 km südlich des Kastells liegt auf der Höhe der Wachtposten WP 08/32 „Förstlein“.

Osterburken war der Standort einer römischen Kohorte, das gut erhaltene Kastell ist in einer Park­anlage zu besichtigen.

Südlich der Stadt wurden ein steinerner Wachtturm und Teile der Limesmauer  nachgebaut, von der Plattform kann der Besucher weit in die Landschaft blicken.
Nördlich von Osterburken ist der Limeswall als Bodendenkmal 800 m lang zu verfolgen.


Römermuseum

Das Römermuseum präsentiert Funde aus Osterburken und der Region und informiert über Archäologie, Kulturgeschichte beiderseits der römischen Grenze und Religion.

Highlights sind das Relief des Lichtgottes Mithras und der Tempelbezirk der Beneficiarier.

Im konservierten Bad kann das "Wellnessprogramm" der Bevölkerung am Limes nachempfunden werden.

Des Weiteren bietet das Museum auch Themenführungen für Gruppen und Schulklassen an.  Gekleidet in den typischen Gewändern begibt man sich hier auf eine Zeitreise bei welcher das Wisser der Museumsführer spielerisch vermittelt wird.


Limespark

Nur 300 m vom Museun entfernt liegt das Kastellgelände. Die Wehrmauern wurden in den Jahren 1893-1910 konserviert und können heute in einem Park besichtigt werden. Die Anlage ist eine der am besten erhaltenen am gesamten Limes.

Etwa einen Kilometer südlich von Osterburken liegt der Nachbau eines Limesturmes. Der begehbare 1:1 Nachbau zeigt den Bauzustand der Grenzanlage im 3. Jahrhundert n. Chr. und lässt sich mit einer Wanderung auf einem der drei Limesrundwege verbinden.

Kontakt:

Römermuseum Osterburken
Römerstraße 4
74706 Osterburken
Tel. 49 6291 - 415266
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)roemermuseum-osterburken.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.roemermuseum-osterburken.de


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag,
10.00 - 17.00 Uhr (Winterzeit),
10.00 - 18.00 Uhr (Sommerzeit)

Geschlossen:
Montags (außer an Feiertagen),
24./25./26.12. sowie 31.12/1.1.


Preise:

4,- € pro Person
ermäßigt: 2,- € pro Person
Familie: 10,- €