Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kath. Pfarrkirche St. Matthäus

Kath. Pfarrkirche St. Matthäus Aglasterhausen, 1966
Kath. Pfarrkirche St. Matthäus Aglasterhausen

Die Verehrung des heiligen Matthäus wurde durch die Kreuzfahrer von Unteritalien aus verbreitet. Daher muss die Errichtung einer ersten Kirche in Aglasterhausen, die dem heiligen Matthäus geweiht war, in den ersten drei Jahrzehnten nach 1200 stattgefunden haben.
Die heutige Kirche wurde ab 1963 geplant. Die neue Kirche hat als Grundform ein Trapez. Das Dach erhebt sich über dem Gebäude in Form eines Zeltes. Die beiden Türme, der große Glockenturm und der kleinere Kapellenturm, bilden im Grundriss je ein gleichseitiges Dreieck. Auch für das heutige Kirchengebäude wählte man wieder den Hl. Matthäus als Patron. Die feierliche Weihe der neuen Kirche und des Altares nahm Erzbischof Dr. Hermann Schäufele am 30. Oktober 1966 vor.
Die drei Bronzeglocken erklingen in den Tönen es´, f´, as´ und erhielten jeweils den Namen des Kirchenpatrons von Aglasterhausen und der Patrone der beiden Filialkirchen von Asbach und Unterschwarzach und besitzen entsprechende Inschriften. Die Matthäusglocke (1300 kg): „Einer ist euer Lehrer, Christus“ (Matth 23,10); die Marienglocke (900 kg): „Tut, was er euch sagt!“ (Joh 2,5) und die Martinsglocke (600 kg): „Wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns und seine Liebe ist in uns vollendet“ (1 Joh 4,12). Mit der Aufstellung der Orgel wurde die Ausstattung der neuen Kirche 1970 vervollständigt. In einer recht spontanen Aktion wurde auf Pfingsten 1988 das Innere der St. Matthäuskirche umgestaltet, wobei die eigentliche Innenrenovierung erst 2006 stattfand. 2004 wurde die St. Matthäuskirche außen renoviert. Dabei wurden sämtliche Klinkersteine neu verfugt und das Dach repariert. Die Bauteile aus Sichtbeton erhielten einen neuen Anstrich und über dem Hauptportal wurde ein Glasdach angebracht.

Kontakt & Information:

Kath. Pfarramt St. Matthäus
Mosbacher Straße 15
74858 Aglasterhausen
Tel: 06262 6394